Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php on line 89

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php:89) in /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php on line 72
TSV Bad Königshofen 17/18 » andro ®
andro Logo

TSV Bad Königshofen

Underdog mit Überraschungspotenzial

11_2017


Wir befinden uns in der letzten November-Woche des Jahres 2017 und der TSV Bad Königshofen hat allen Grund zum Feiern. Am vergangenen Sonntag hat der Liga-Neuling völlig überraschend den Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit 3:2 bezwingen können. Dabei handelte es sich bereits um den zweiten Saisonsieg. Das ist schon jetzt mehr als manch ein Beobachter oder vielleicht sogar Ligakonkurrent dem Aufsteiger vor der Saison zugetraut hätte. Der Verein schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle und befindet sich nach dem achten Spieltag auf Augenhöhe mit Grenzau und  Bergneustadt am unteren Ende der Tabelle wieder. Jedoch mit Anschluss zum Mittelfeld und das ist, was zählt.

Auf die Frage nach den Erfolgsfaktoren nennt Manager Andreas Albert vor allem zwei.
An erster Stelle ganz sicherlich der junge Neuzugang Darko Jorgic aus Slowenien. „Darko spielt in jedem Spiel völlig frei auf und hat aktuell eine glänzende Bilanz von 7:4. Irre, wenn man sich anschaut, wen er schon alles auf seiner Liste stehen hat in dieser Saison“, so Albert. Von dem Gefühl, frei aufspielen zu können, profitiert momentan die gesamte Mannschaft, denn schon vor dem ersten Spieltag stand fest, dass es keinen Absteiger geben würde. Doch die anderen beiden Stammspieler Mizuki Oikawa und Kilian Ort konnten bisher noch keine Wunder vollbringen, was sicherlich auch mit dem nun doch deutlich raueren Wind der TTBL zu tun hat. Oikawa steht zwar mit einer Bilanz von 4:9 gut und alles andere als enttäuschend dar, jedoch hatte man ihm schon fast mehr Außenseitersiege zugetraut. Unterm Strich jedoch können die Verantwortlichen mit der bisherigen Performance der TSV-Akteure mehr als zufrieden sein.
Und diese Zufriedenheit und positive Energie hat auch ganz immens mit dem zweiten Erfolgsfaktor zu tun: dem begeisterten Umfeld und Helferteam. Ein enorm großes Helferteam steckt hinter den Heimspielen und schafft es jedes Mal aufs Neue, den Zuschauern den Rahmen für ein echtes Spektakel zu bieten. Nach jedem Spieltag finden sich Handyvideos und Fotos von den 700 Zuschauern im Internet wieder und alle zeigen eine hervorragende Stimmung.

andro-Star Kilian Ort: „Was die Helfer und Mitglieder hier zu jedem Spiel auf die Beine stellen, ist echt aller Ehren wert. Schon in den vergangenen Jahren in der 2.Bundesliga hatte ich das Gefühl, dass Atmosphäre und Stimmung bei den Heimspielen kaum zu toppen sei. Aber diese Showcourt-Atmosphäre und das Knistern in der Halle ist der TTBL doch noch einmal eine Stufe intensiver.“

Wer sich von der besonderen Atmosphäre bei den Heimspielen des TSV Bad Königshofen überzeugen möchte, der möge sich bitte folgende Termine notieren:
3. Dezember – Gegner: Post SV Mühlhausen
10. Dezember – SV Werder Bremen
21. Januar – ASV Grünwettersbach
28. Januar – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
18. Februar – TTC Schwalbe Bergneustadt
18. März – Borussia Düsseldorf