Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php on line 89

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php:89) in /kunden/tabletennis-shop.de/websites/andro2013/mysite/_config.php on line 72
26. andro KIDS OPEN - Review » andro ®
andro Logo

26. andro Kids Open 
Eine Veanstaltung, die ihresgleichen sucht

09_2015

Die diesjährigen andro KIDS OPEN waren wieder einmal ein voller Erfolg.

Hier die Pressemitteilung von Borussia Düsseldorf's Pressesprecher Alexander Schilling: 

"1.410 Jungen und Mädchen aus 23 Ländern machten die 26. andro Kids Open vom 21.-23. August 2015 zu einem besonderen Event, das gestern Nachmittag mit den Siegerehrungen der 16 Einzel-Wettbewerbe zu Ende ging. Zuvor hatten die Teilnehmer an den drei Veranstaltungstagen über 4.000 Spiele an 80 Tischtennis-Tischen bestritten, gekämpft, sich gefreut, geärgert, neue Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen.

PHOTO GALLERY

Insgesamt wurden beim Turnier, das von Borussia Düsseldorf in der Leichtathletikhalle des Arena-Sportparks Düsseldorf veranstaltetet wurde, 138 Pokale (inkl. des NRW-Talent-Cups) und ebenso viele Medaillen an die Sieger und Platzierten übergeben, Sachpreise an sogar 190 Kinder und Jugendliche, da neben den im Hauptwettkampf Belohnten auch die jeweils besten Vier der Trostrunde einen Preis erhielten. Von den 23 teilnehmenden Nationen konnten sich 13 in den Siegerlisten eintragen, 45 Prozent der Gekürten kamen aus deutschen Vereinen. Erfolgreichste ausländische Nation war Polen mit 5x Gold, 7x Silber und 10x Bronze, je zwei Goldmedaillen werden künftig in 9.000 bzw. 12.000 Kilometer Entfernung in China und Chile ihren Platz finden.

Auch die Borussia-Kids blicken auf ein erfolgreiches Turnier zurück. Der 12-jährige Rafael Schapiro gewann wie vor zwei Jahren sowohl die Einzel-Konkurrenz der Jungen des Jahrgangs 2003 als auch den Teamwettbewerb der Altersklasse 2003/04 mit seinem Mannschaftskollegen Takuto Teramae. Justus von Bandemer schaffte es im Einzel der Jungen 2004 bis ins Finale und holte dort Silber, Jona Steingen, der mit Schapiro und den Borussia-Schülern vor zwei Monaten Deutscher Vize-Meister geworden ist, musste sich erst im Halbfinale geschlagen geben und gewann im Einzel der Jungen 2000 Bronze.

FB

Neben den sportlichen Wettkämpfen, die unter der Schirmherrschaft des Ministers für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Guntram Schneider, stattfanden, war die Aktionsecke bei den Besuchen der Borussia-Profis immer besonders gut gefüllt. Wie gut man auch mit einem Handicap Tischtennis spielen kann, zeigten Sandra Mikolaschek und Thomas Schmidberger (beide Borussia Düsseldorf, Rollstuhl-Bundesliga) sowie Jochen Wollmert (Deutscher Vize-Meister mit der Fußgänger-Mannschaft der Behinderten von Borussia Düsseldorf). Auch der Blindentischtennis-Tisch, der von den Showdown-Spielerin und -Trainerin Eliane Exner betreut wurde, fand großen Anklang bei den Kids. Außerdem vergnügten sich die Teilnehmer an vielen Action-Stationen des Rahmenprogramms, das von Borussias Partnerverein Döbelner SV zur Verfügung gestellt wurde, lernten Neues am Aktionsstand des Partners Engagement Global über Entwicklungsprojekte, knobelten an der Rallye unter dem Motto "Tischtennis kennt keine Grenzen", stöberten durch die andro Tischtennis-Messe und wurden bei einer Ausstellung von Günther Angenendt durch die Geschichte des Tischtennissport geführt.

Am Freitag- und Samstagabend standen schließlich für viele Kinder noch die beiden Spiele der Borussia in Champions League und Bundesliga auf dem Programm – dort erlebten sie ihre Stars einmal hautnah und sorgten im ARAG CenterCourt für prächtige Stimmung.

"Es war eine Veranstaltung, die ihresgleichen sucht", so der begeisterte Borussia-Präsident Dr. Fritz Wienke. „Alles lief reibungslos, es war eine tolle Atmosphäre in der Leichtathletikhalle und die Kinder hatten viel Spaß. Unser Dank gilt allen Teilnehmern und ihren Betreuern sowie unseren 120 ehrenamtlichen Helfern. Insbesondere möchten wir auch unserem langjährigen Partner andro für die Unterstützung danken, ebenso wie dem Sportland NRW, der Sportstadt Düsseldorf und der ARAG.“